Bericht vom 16. Sölden Open

In harmonischer, nahezu familiärer Atmosphäre ging am 26. Oktober das 16. Sölden Open über die Bühne. Aber auch sportlich wurde bei diesem Turnier einiges geboten, waren doch mit Mario Rösch und dem Lokalmatador Silas Backhaus zwei der Senkrechtstarter der vergangenen Jahre mit dabei. Nachdem bereits die Underdogs im Turnier versucht hatten, es den beiden nicht zu leicht zu machen, kam es dann in der vierten Runde zum direkten Aufeinandertreffen. Die Partie bot höchste Spannung für die Kiebitze, die das Brett säumten, und geriet zum regelrechten Showdown. Zuletzt standen beide Könige kurz vorm Matt. Silas behielt schließlich die Nase vorn, jagte den gegnerischen König mit Schachgeboten schräg übers Brett, um ihn schließlich mit den letzten verbliebenen Bauern und Figuren matt zu setzen. Schließlich gewann er das Turnier überzeugend mit 5 aus 5 Punkten. Es ergab sich folgender Endstand

  1. Backhaus, Silas (SC Sölden)
  2. Rösch, Mario (SC Oberwinden)
  3. Litz, Knut (SC Sölden)
  4. Willin, Bernhard (SC Horben)
  5. Bath, Peter (SC Sölden)
  6. Engler, Gert (SK Endingen)
  7. Gassenmann, Karlheinz (SC Sölden)
  8. Reiling, Percy (SC Ersingen)
  9. Buttenmüller, Hans-Peter (SC Horben)
  10. Huber, Julian (SC Sölden)
  11. Backhaus, Eric (SC Sölden)
  12. Rösch, Markus (SC Sölden)
  13. Schmökel, Nicola ( Freiburg-West)
  14. Späth, Theo (SC Sölden)
  15. Bernauer, Dr. Bernhard (SC Sölden)
  16. Späth, Max (SC Sölden)