Event Calendar

◄ Prev

September 2017

Next ►
SoMoDiMiDoFrSa

1


2


3


4


5


6


7


8


9


10


11


12


13


14


15


16


17


18


19


20


21


22


23


24


25


26


27


28


29


30


  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.

5. Verbandsrunde

Die 1. Mannschaft war in Oberwinden zu Gast. Leider gab es eine knappe Niederlage 4,5:3,5. Drei Stammspieler fehlten, trotzdem wurde hart gekämpft. Es siegten Silas Backhaus und Clemens Schneider. Remis ging an Ludger Kampshoff, Peter Bath und Knut Litz.

Die 2. Mannschaft war Zu Gast in Freiburg West 2 und siegte 6:2 . Lange sah es ausgeglichen aus, erst im letzten Viertel purzelten die „Äpfel“ nach und nach in den Söldener Korb. Es siegten Edmund Eisele, Georg Solbach, Dieter Kenz, Markus Rösch und Peter Ronellenfitsch. Remis an Fridolin Hug und Ronnie Sariffodeen. Damit ist Sölden weiterhin Tabellenführer. Gute Ausbeute haben bis jetzt G. Solbach mit 4,5 aus 5, Klaus Wirbel mit 4 aus 4, und F. Hug mit 3,5 aus 4.

Die 3. Mannschaft war ebenfalls zu Gast in Oberwinden 4 und siegten 5,5:2,5. Damit sind sie punktgleich in einem Trio an der Spitze in der B-Klasse und haben ebenfalls gute Chancen auf den Aufstieg. Es siegten Gerhard Bolanz und Kim Backhaus, kampflos gewann Herbert Hug. Remis an Bernhard Bernauer , Martin Eckermann, Rainer Gottschall, Mika Backhaus und Bernhard Fischer. Gute Ergebnisse haben hier Gerhard Bolanz mit 4,5 aus 5 und Eric Backhaus mit 3 aus 3.

 

Max Scherer gewinnt souverän die 13. Sölden Open

Max Scherer hat abermals die Sölden Open gewonnen, diesmal ungefährdet mit 5:0 Punkten. Ein verdientes Preisgeld von 100 €.

Der zweite und dritte Platz ging punktgleich und nach zwei Feinwertungen ebenfalls gleich an Peter Bath sowie Silas Backhaus. Ein geteiltes Preisgeld von je 30 €.

Hier die Abschlusstabelle:

Sölden Open 13_0001

_MG_3165_MG_3159_MG_3162

Die Stimmung war gut, ebenso war wie immer für das leibliche Wohl gut gesorgt.

Weihnachsblitztunier 2016

Beim diesjährigen Weihnachtsblitzturnier wurde wieder hart um die vorderen Plätze gerungen.

Den ersten Platz belegte schließlich Knut Litz. Zweiter wurde Peter Bath punktgleich mit dem Drittplatzierten Silas Backhaus.

Meine Wenigkeit Georg Solbach patzte zum Schluß gegen Fridolin Hug, vergab damit den 2.Platz und wurde schließlich nach Karlheinz Gassenmann nur Fünfter.

Wieder war für ausreichend Essen und trinken gesorgt, und die Stimmung war ausgesprochen gut.

Hier die Abschlußtabelle:

 

13. Sölden Open – Schach Turnier am 14. Januar 2017

 

 

Am 14. Januar wird die 13. Ausgabe  unseres ´Sölden-Open´ Schach Turnieres ausgetragen.

 

Alle Schachspieler aus Baden und den angrenzenden Regionen in Frankreich und der Schweiz sind herzlich eingeladen.

 

Es werden wie gewohnt  alle 5 Runden (2x 45 Minuten) am Samstag ausgetragen. Wir bieten ein interessantes Turnier für alle Schachfreunde,  die kein  Wochenende für das Schachspielen investieren können und trotzdem nicht nur Blitz- und Schnellschach spielen möchten.

Da die Vorbereitungen eines solchen Turniers bekanntlich mit einigem Aufwand verbunden sind,  bitten wir darum sich möglichst zeitnah mit  einer kurzen Nachricht beim Turnierleiter

 

Peter Bath, Tel. 07641/42930 oder peterbath@ t-online.de

 

zu melden.  Weitere Infos auf  www.sc-soelden.de

4. Verbandsrunde

Alle drei Mannschaften spielten zuhause in der Saalenberghalle (Zuschauer immer willkommen). Die Ergebnisse der 4. Runde waren etwas durchwachsen.

Am besten schnitt die 3. Mannschaft ab. Es gab ein 5:3 gegen die nominell besseren Gäste aus Münsterland. Es siegten Eric, Mika und Kim Backhaus (ein wahrer Familientriumph) , außerdem siegten noch Gerhard Bolanz. Eine Partie ging kampflos an Sölden. Damit steht die 3. Mannschaft mit drei anderen Vereinen Punktgleich an der Tabellenspitze.

Die 2. Mannschaft spielte nur 4:4 gegen einen deutlich schwächeren Gegner aus Freiburg West 3. Es siegten die ersten 4 Bretter, meine Wenigkeit Georg Solbach, Martin Strub, Klaus Wirbel sowie Fridolin Hug. An den hinteren Brettern war dann nicht mehr viel los. Positiv zu erwähnen ist, das Klaus Wirbel bisher 4 aus 4 und Fridolin Hug 3 aus 3 geholt haben. Außerdem steht die 2. Mannschaft noch immer an der Tabellenspitze.

Die 1. Mannschaft hatte es mit der 2. Mannschaft aus Zähringen zu tun und erreichte ein knappes 3,5:4,5 . Guilleaume Goettelmann und unser Jugendspieler Silas Backhaus (noch ein Backhaus Sieg, die Stimmung wohl bombig in der Familie) holten die vollen Punkte. Remis spielten Knut Litz, Karlheinz Gassenmamm und Clemens Schneider.

Vereinsmeisterschaft 16/17

Die 5.Runde der Vereinsmeisterschaft wird vorverlegt auf Freitag den 16.12.16. Die Ergebnisse können eingesehen werden unter- Links-alte Seite- Meisterturnier- , die andere Gruppe unter Hauptturnier.

Jugend-Bezirks-Blitz-Einzelmeisterschaft 2016 des Schachbezirks Freiburg

fand dieses Jahr zum sechsten mal in Sölden statt. Wieder kämpften die Jugendlichen in verschiedenen Altersklassen um den Sieg.

Für Sölden erfreulich der 2.Platz von Silas Backhaus in seiner Klasse. Wieder gab es zahlreiche Preise,  Pokale und zufriedene Gesichter.

Unser professioneller Fotograf Dieter Kenz hat das Ereignis in zahlreichen Fotos dokumentiert. Hier ein kleiner Ausschnitt.

Viele andere Fotos , speziell der Siegerehrung können auf der Webseite von Dieter angesehen und erworben werden.

www.kenz-fotodesign.de

Kennwort: Jugendblitz

 

_mg_9531_72dpi_mg_9556_72dpi_mg_9594_72dpi _mg_9614_72dpi _mg_9618_72dpi _mg_9629_72dpi _mg_9638_72dpi_mg_9701_72dpi 1_pl_u8_daniel_ziganenko_sc-emmendingen 1_pl_u10_lennox_queck_sk-endingen 1_pl_u16_xenia_schneider_sk-endingen

 

Ein besonderer Dank gilt der vorbildlichen Organisation, dem Turnierleiter Peter Bath, Ludger Kampshoff für die Beschaffung der Preise und die Ausführung sowie für das Gastronomische unserem gutem Geist Herbert Hug sowie Katrin Kampshoff und den anderen Helfern.

Hier die Ergebnisse:

Gruppe U08

1. Daniel Ziganenko  SC Emmendingen

2. Paul Arheidt  SC Staufen

3. Nils Naumann  Buggingen

Bestes Mädchen: Jana Schneider  SK Endingen

 

Gruppe U10

1. Lennox Queck  SK Endingen

2. Maxim Schneider  SK Endingen

3. Christian Rees  SC Horben

Bestes Mädchen: Chiara Wissler  SC Horben

 

Gruppe U12

1. Justus Schoch  SC Heitersheim

2. Paul Wiesner  SC Heitersheim

3. Kolja Lauterbach  FR-Zähringen 1887

Beste Mädchen

1. Sorah Reinbold  SK Endingen

2. Anna Wagner  SK Endingen

 

Gruppe U14 – U20

Die Sieger der Altersklassen wurden in einem gemeinsamen Turnier ermittelt, wobei die Teilnehmer vor Turnierbeginn entscheiden konnten, ob sie in einer höheren Altersklasse gewertet werden wollten. Einzelne Spieler machten von dieser Regelung Gebrauch.

 

U14

1. Viktor Gkegkas  SC Heitersheim

2. Michail Gkegkas  SC Heitersheim

3. Norman Schwab  FR-Zähringen 1887

Bestes Mädchen:  Katharina Rees   SC Horben

 

U16

1. Arik Abanto  SC Heitersheim

2. Silas Backhaus  SC Sölden

3. Robin Wienberg  SC Heitersheim

Bestes Mädchen und 2. Platz im Turnier: Xenia Schneider  SK Endingen

 

U18

1. June Zimmermann  SK Endingen

 

U20

1. Nico Schepers  FR-Zähringen 1887

 

Vereinsmeisterschaft 16/17

Die Vereinsmeisterschaft hat begonnen. Auf Grund der hohen Beteiligung der Mitspieler ist der Modus diesmal so, dass in 2 Gruppen gespielt wird. Aus diesen Gruppen qualifizieren sich je 2 Spieler für die Endrunde, die dann im K.O. System ausgetragen wird.

 

2. Verbandsrunde: Alle Mannschaften siegen

In der 2. Verbandsrunde hatten alle 3 Söldener Mannschaften Heimspiel in der Saalenberghalle.

Die 1. Mannschaft siegte kampflos gegen Waldshut-Tiengen 8:0.

Die 2. Mannschaft trat in der wohl stärksten Besetzung je an und gewann 6,5:1,5 . Es siegten Edmund Eisele, Silas Backhaus, Klaus  Wirbel und Fridolin Hug, das 8. Brett gewann kampflos. Daneben gab es noch 3 Remis. Sie ist weiterhin Tabellenführer.

Die 3. Mannschaft gewann gegen Ettenheim 5:3. Es siegten Bernhard Bernauer, Eric Backhaus, Arian Busam und Gerhard Bolanz. Außerdem gab es 2 Remis.

11-Jähriger Inder zerlegt GM Bachmann 2645 in 18 Zügen!

Hier 2 Links zu dieser Partie. Eine Analyse von GM Gustafsson, die andere Analyse vom 11-Jährigen IM Praggnanandhaa.